Showroom – neue LED-Wand- und Deckenleuchten

Montag, 04. August 2014

Grossmann_Leuchte_LED_showroomEr ist hell, klar und stringent, die Oberflächen seiner Wände sind in Weiß und Betonoptik gehalten, großformatige Ambientefotos flankieren die Seiten – so präsentiert sich der neue Showroom des Leuchtenherstellers GROSSMANN®.

 

 

Aus Freude am Licht – Interview mit Michael Grossmann

Donnerstag, 23. Mai 2013

00_JUNO_Milieu_83-715-063
Das im südwestfälischen Ense ansässige Unternehmen GROSSMANN gehört zu den führenden Herstellern dekorativer Leuchten für den Wohnraum. 1968 in Arnsberg gegründet, hat sich GROSSMANN in seinem fast 50-jährigen Bestehen von einem Lieferanten der Leuchtenindustrie selbst zu einem weltweit bekannten Leuchtenhersteller entwickelt, der als Spezialist für hochwertige Wand- und Deckenleuchten gilt. Stefan Volkamer, freier Journalist für Licht, Architektur und Design, führte ein Interview mit Michael Grossmann, CEO und geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

GROSSMANN in Der Leuchtenmarkt 2013 – LICHT+WOHNEN

Freitag, 30. November 2012

Cover_Leuchtenmarkt_14605_0
In dem Sonderheft Der Leuchtenmarkt 2013 des Magazins LICHT+WOHNEN wird die Deckenleuchte CLUB von GROSSMANN veröffentlicht. In dem Bereich “Der Licht-Mix fürs Wohnzimmer” sieht der Leser die CLUB anschaulich in der Anwendung.
Grossmann_club_Leuchtenmarkt2013_WEB

Light+Building schloss mit 196.000 Messebesuchern

Montag, 23. April 2012

Mit rund 196.000 Besuchern (2010: 183.111) ging die Light+Building am 20. April zu Ende. Sie ist die weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik. Die Besucherzuwächse stammen aus dem In- wie Ausland gleichermaßen. Jeder zweite Besucher kam aus dem Ausland. Auch die Zahl der Aussteller stieg mit 2.352 (2010: 2.154) an, sie kamen aus 50 Ländern stellten unter dem Leitthema Energie-Effizienz auf dem ausgebuchten Messegelände ihre Neuheiten und Trends für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie Software für das Bauwesen. Zum Presseartikel der Light+Building

Erfolgreiche Messe light + building 2012 für GROSSMANN

Freitag, 20. April 2012

2012_grossmann_light_buildi

Eine erfolgreiche Light + Building liegt hinter uns.
Vielen Dank für die intensiven und interessanten Gespräche über unsere neue Leuchtendesigns, LED-Technik und unsere neue Marke AMOX – a brand of GROSSMANN.

light+building 2012: GROSSMANN präsentiert neue Marke AMOX und LED-Leuchten

Freitag, 23. März 2012

GROSSMANN_Light+building_2012_standNeben ihrem modern ausgerichteten Sortiment der „Exklusiven Leuchten“ bietet GROSSMANN unter der Marke „AMOX®“ jetzt ein neues und umfangreiches Portfolio an ausdrucksstarken Leuchten für den gehobenen Wohn- und Objektbereich, die durch ihren besonderen Charakter und ihr anspruchsvolles Design überzeugen. Das neue Leuchtenprogramm wird offiziell auf der kommenden light+building in Frankfurt dem internationalen Publikum vorgestellt. Auch innovative LED Leuchten aus beiden Programmen werden im Mittelpunkt der Präsentation stehen.

Die AMOX-Leuchten reduzieren sich auf eine klare und stringente Formensprache. Essentielles Design, auf das Wesentliche reduziert, gibt den Ton an. Geometrische Formen, quadratisch oder fließend, sowie markante und minimalistische Linienführungen kennzeichnen die individuellen Wand- und Deckenleuchten in unterschiedlichem Oberflächenfinish, die der gleichmäßigen Raumausleuchtung ebenso dienen wie dem Setzen von strukturierenden und emotionalisierenden Lichtakzenten. Neben vielen Neuvorstellungen wird das AMOXProgramm auch bestehende Leuchten wie INO, CUBO und PAGE aufnehmen, die sich ihres besonderen Charakters wegen optimal integrieren lassen.
20120320_PM-INO-CUBO-PAGE

„Das AMOX-Leuchtenprogramm trägt wesentlich zur überzeugenden Inszenierung von Raum und Architektur bei“, so Michael Grossmann, CEO des Unternehmens. „Form und technische Perfektion verbinden sich zu einem unverwechselbaren Lichterlebnis, die Hochwertigkeit der eingesetzten Materialien und die Verarbeitung „Made in Germany“ werden höchsten Ansprüchen gerecht.“ Doch auch das Thema LED spielt bei GROSSMANN eine zunehmend wichtigere Rolle. „Wir haben uns lange und sehr intensiv mit dieser Technologie befasst und für unsere Zwecke ideale, standardisierte LED-Module gefunden und auch spezielle Module entwickeln lassen. Qualität
und Lichtfarbe sind für uns dabei die wichtigsten Kriterien“, meint Michael Grossmann. So wird das Unternehmen auf der light + building auch neue LED-Leuchten vorstellen – aus dem Programm der „Exklusiven Leuchten“ ebenso wie aus dem neuen AMOX-Leuchtenprogramm.

light + building, Halle 1.1, Stand E50

Light + Building 2012

Montag, 23. Januar 2012

2012_l_b_e-mail_signatur

DE l GROSSMANN präsentiert sich auf der Light+Building, der Weltleitmesse für Architektur und Technik, in Frankfurt am Main.

GB l GROSSMANN exhibits at the Light+Building, the world’s leading trade fair for architecture and technology, in Frankfurt am Main, Germany.

Light+Building 2012: Messefläche ist ausgebucht

Mittwoch, 21. Dezember 2011

1_1_E50_GROSSMANN
Die Messe Frankfurt vermeldet: Mit rund 2.100 Ausstellern ist die Messefläche der Light+Building 2012 ausgebucht!

In Halle 1.1 auf dem Stand E50 präsentiert auch GROSSMANN wieder Neuheiten und Neuigkeiten des Unternehmens auf der Weltleitmesse für Architektur und Technik im Bereich Licht.

Die Light+Building 2012 findet in Frankfurt am Main vom 15.-20. April 2012 statt. Planen Sie schon jetzt Ihren Besuch auf der Light+Building – auf dem Stand von GROSSMANN in Halle 1.1, Stand E50. Weitere Informationen zur Anreise erhalten Sie auf der Website der Light+Building. Besuchen Sie uns auch auf unserer GROSSMANN-Website.

Wir freuen uns auf Sie!

Dritter Stepp des EU-Glühlampenverbots tritt am 01. September 2011 in Kraft

Donnerstag, 01. September 2011

grossmann_logo_webMit dem 01. September 2011 tritt die dritte Stufe des EU-Glühlampenverbots in Kraft. Ab diesem Stichtag dürfen nur noch Standardglühlampen und konventionelle Halogenglühlampen unterhalb einer Leistung von 60 Watt in der EU vertrieben werden. Der Abverkauf von Lagerware im Handel ist aber weiterhin möglich.

Aufgrund von Mindeststandards für Energieeffizienz im Rahmen der EU-Richtlinie (Eco-Design Requirements for Energy-Using Products, 2005/32/EG) wurde im Juli 2005 das langfristige Verbot ineffizienter Glühlampen beschlossen. Ausgenommen von der EU-Richtlinie sind bisher alle Reflektor- und Spezialhalogenlampen mit einer Energieeffizienzklasse von B oder C und einer Leistung von 60W, sie bestehen auch weiterhin die Anforderungen der EU-Maßnahmen. Bedingt durch das Glühlampenverbot werden sich zukünftig energieeinsparende Leuchtmittel, wie Halogen- oder Kompaktleuchtstofflampen, durchsetzen.

Auch der südwestfälische Leuchtenhersteller GROSSMANN setzt auf Niedervolt-Halogenlampen sowie auf Energy-Saver-Halogenlampen für Netzspannung, die im Vergleich zu Standard-Halogenlampen bis zu 20% weniger Energie verbrauchen. Sie verbreiten atmosphärisches, brillantes Licht, verfügen über die doppelte Lebensdauer, sind dimmbar und damit für effiziente Beleuchtung im Wohn- und Objektbereich gut geeignet. Zudem enthalten sie keine Elektronik und kein Quecksilber und können im Hausmüll entsorgt werden. Dank einer speziellen Beschichtung auf dem Lampenkolben (IRC = Infra-Red-Coating), erzielen sie mit weniger Leistung gleich viel Licht, sparen also Energie. Mit dem Leuchtmittel (R7s eco-Halogenlampe) in der neuen, von GROSSMANN entwickelten abgehängten Deckenleuchte PAGE und auch in allen anderen Neuheiten ist gewährleistet, dass passende Lampen gemäß aktueller EU-Richtlinie auch nach 2016 am Markt verfügbar sein werden. GROSSMANN setzt auch energiesparende Kompaktleuchtstofflampen ein, wie z. B. in der Neuheit LINAR. Durch ihre blendfreie Lichtverteilung ist sie perfekt für die Spiegelbeleuchtung geeignet. Auch die Deckenleuchte INO, die mit dem „Designpreis Deutschland 2011 – nominiert“ und dem „red dot product design award winner 2010“ ausgezeichnet wurde, wird standardmäßig mit energieeffizienten Leuchtstofflampen ausgestattet.

Light+Building 2012: 80 Prozent des Messegeländes sind belegt

Mittwoch, 24. August 2011

1_1_E50_GROSSMANN Die Messe Frankfurt meldet: 80 Prozent des Frankfurter Messegeländes zur Weltleitmesse Light+Building 2012 sind schon jetzt belegt. Alle Marktführer haben sich angemeldet.

Auch das südwestfälische Unternehmen GROSSMANN ist, wie auch in den vergangenen Jahren, wieder auf der Weltleitmesse für Architektur und Technik im Bereich Licht vertreten.